Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: THERMPROCESS. Presse-Service. Pressematerial. Pressemeldungen.

„Bright World of Metals“ steht in den Startlöchern

02.12.2014

„Bright World of Metals“ steht in den Startlöchern

Ausstellerzahlen und Fläche auf sehr gutem Niveau

ecoMetals-Kampagne präsentiert innovative Technologien für eine energie- und ressourcenfreundliche Zukunft


Das Metallurgiemessen-Quartett GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST hat die Zielgerade vor Augen und es zeichnet sich ab, dass die Veranstaltungen unter dem Motto „The Bright World of Metals“ vom 16. bis 20. Juni 2015 wieder ein komplettes Abbild des internationalen Marktes vorstellen können.

Die Anmeldesituation ist hervorragend und trotz einiger Fusionen in der Branche sind Fläche und Ausstellerzahlen auf ähnlich gutem Niveau wie vor vier Jahren. Nachdem Ende November alle angemeldeten Unternehmen ihre Zulassungen erhalten haben, wird sich die GIFA auf fast 43.000 Quadratmetern präsentieren. Auch die METEC zeigt sich mit 20.800 Quadratmetern in gewohnter Größe. Die THERMPROCESS legt noch einmal etwas zu und erreicht eine Größenordnung von 10.100 Quadratmetern. Die NEWCAST liegt zum jetzigen Zeitpunkt noch leicht unter dem Vorveranstaltungsniveau. „Hier wird es jedoch noch deutliche Veränderungen zum Positiven geben, da die Gießereien sich erfahrungsgemäß erst relativ spät mit ihren Gussprodukten anmelden“, erläutert NEWCAST-Project Managerin Janike Rotthoff. Bis Ende November waren jedoch schon fast 6.000 Quadratmeter gebucht.

Alle vier Messen sind die Leitmessen ihrer Branche und dies in höchst internationalem Maße. Sie fokussieren sich auf Metalle und ihre komplexen, innovativen Verarbeitungsprozesse. Insgesamt werden in 12 Hallen des Düsseldorfer Messegeländes fast 2.000 Aussteller neueste Technologien und zukunftsweisende Innovationen präsentieren.

Director Friedrich-Georg Kehrer zeigt sich hocherfreut über die gute Buchungslage der „Bright World of Metals“: „Im Gegensatz zu vielen Investitionsgütermessen an anderen Messestandorten müssen wir bei unserem Quartett keinen Einbruch befürchten. Die vier Veranstaltungen sind weltweit nahezu konkurrenzlos. Nur hier erreichen die Unternehmen den kompletten weltweiten Markt und das ist für ihre Geschäfte unverzichtbar.“

2015 präsentiert sich die „Bright World of Metals“ in den Hallen 3 bis 17 des Düsseldorfer Messegeländes und ist damit das Investitionsmessen-Highlight des Jahres in Düsseldorf.

GIFA: Marktführer zeigen Flagge

Größte Veranstaltung im Messeverbund ist traditionell die GIFA und sie wirkt mit ihren annähernd 60 Jahren noch lange nicht in die Jahre gekommen. In den Hallen 10 bis 13 und 15 bis 17 ist sie dieses Mal durch anschauliche Piktogramme noch klarer strukturiert. Dabei weisen die leicht verständlichen Symbole direkt den Weg zu den jeweiligen Angebotsbereichen, anschaulich dargestellt ist dies auch im Hallenplan auf www.gifa.de. So gliedert sich die GIFA jetzt in die Bereiche Druckguss und Peripherie in der Halle 11, Anschnitt- und Speisertechnik in Halle 12, Gießereichemie ebenfalls in der Halle 12, Modell-, Form- und Kernherstellung sowie Gießereimaschinen und Anlagen in den Hallen 15 bis 17.

Mit ihrem Technical Forum und dem GIFA Treff ist sie nicht nur ein technologisches Orderforum und Event, sondern auch ein hochkarätiges Vortrags- und Konferenzforum. Hier geht es um neueste technische Innovationen, die aus der Forschung kommend direkt in der Praxis umgesetzt werden sollen.

Die Angebotspalette der GIFA bildet den kompletten Markt rund um Gießereimaschinen und –anlagen, Druckgießmaschinen sowie den Schmelzbetrieb ab. Neben dieser Technologie spielt aber auch Mess- bzw. Prüftechnik sowie der komplexe Bereich des Umweltschutzes und der Entsorgung eine herausragende Rolle auf der GIFA.

Die hervorragende Buchungssituation der GIFA spiegelt sich auch jetzt schon in der Teilnahme der weltweiten Top-Player der Branche wider. Mit dabei sind im Druckgussbereich unter anderem die deutschen Hersteller Bühler und Frech sowie die Italiener Italpresse, im Bereich Gießerei und Gießerei-Chemie zeigen Marktführer wie die deutschen Hüttenes-Albertus, Foseco ABB Automation, Künkel-Wagner, Heinrich-Wagner/Sinto, ASK Chemicals, die österreichische Fill, die spanische Loramendi oder die dänische DISA Flagge.

NEWCAST: Von den Gießereimaschinen zu den Gussprodukten
Die NEWCAST ist ein Erfolgskonzept: 2003 als jüngstes Kind der „Bright World of Metals“ aus der Taufe gehoben, startete sie direkt mit einer weltweiten Resonanz sowohl auf Aussteller- als auch auf Besucherseite. Neben der praktischen Darstellung der Gussprodukte in den Messehallen bietet auch die NEWCAST ein Plus an Informationen aus der Forschung. So gibt das NEWCAST Forum, in dem der direkte Austausch mit Branchenexperten im Vordergrund steht, einen interessanten Einblick in den technisch-wissenschaftlichen Fortschritt in der Gießereitechnik. Darüber hinaus prämiert der NEWCAST Award die innovativsten und kreativsten Gussprodukte aus der Branche.

Wer sehen will, was man auf Gießereimaschinen alles produzieren kann, ist auf der NEWCAST genau richtig. Hier dreht sich alles um Eisenguss und NE-Metallguss. Aber auch der Handel, Logistikunternehmen sowie Dienstleister stellen ihre Produkte in den Hallen 13 und 14 des Düsseldorfer Messegeländes vor. Zu den Marktführern, die sich auf der NEWCAST präsentieren, gehören die deutschen Unternehmen Georg Fischer Automotive, Claas Guss, KSM Castings, Gießerei Heunisch sowie Finoba Automotive.

Die Leitmesse für die gesamte Metallindustrie
Die METEC in den Hallen 3 bis 5 des Düsseldorfer Messegeländes ist geprägt von den großen Anlagenbauern. Insbesondere Anbieter von Anlagen zur Roheisen-, Stahl und NE-Metall-Erzeugung, zum Vergießen und der Formgebung von Stahl sowie Walz- und Stahlwerke sind auf der METEC in beeindruckender Weise präsent. Zu den ganz Großen auf der METEC gehören die deutsche SMS group, SIEMENS/MITSUBISHI, die italienische DANIELI oder auch die chinesische SINOSTEEL. Die internationale Metallurgie Fachmesse ist darüber hinaus auch eine übergreifende Plattform für alle metallurgischen Unternehmen, die sich im Bereich des Umweltschutzes und der Entsorgung engagieren.

Seit 35 Jahren läuft die METEC in Düsseldorf auf der Erfolgsspur und ist in ihrer Branche die unbestrittene Nummer 1-Messe. Dabei ist die METEC nicht nur für die Unternehmen eine Präsentationsplattform, sondern glänzt auch mit einem hochkarätig besetzten Rahmenprogramm. Dies beinhaltet die European Metallurgical Steel Technology and Application Days, kurz ESTAD, rund um die Themen Rohstoffe, Feuerfest, Kokerei, Hochofen, Eisen- und Stahlerzeugung, die Kommunikationsbörse European Metallurgical Conference, EMC, für Experten der NE-Metallurgie, die das gesamte Thema der Leichtmetalle behandelt sowie die Fachkonferenz Pb Zn 2015. Bei dem Blei und Zink Symposium dreht sich alles um die Metallgewinnung sowie Verarbeitungskonzepte.

THERMPROCESS: Über 40jährige Erfolgsgeschichte
Heiß geht es bei der vierten Messe im Bunde des Quartetts in den Hallen 9 und 10 zu: Auf der THERMPROCESS sind Industrieöfen, industrielle Wärmebandlungen und thermische Verfahren das Herzstück des Ausstellungsangebotes. Hier präsentiert sich die Creme de la creme der Thermoprozesstechnik und mit der britischen Inductotherm sowie den deutschen Top-Unternehmen LOI Thermprocess, ALD Vacuum Technologies, SMS group, ABP Induction, Otto Junker und Maerz Andritz, die weltweiten Marktführer der Branche.

Das Rahmenprogramm der THERMPROCESS bietet einen vielschichtigen Blick auf die neuesten wärmetechnischen Entwicklungen. Experten diskutieren im THERMPROCESS-Symposium zum Beispiel über technische Innovationen rund um die Themen Wärmebehandlung und moderne energietechnische Anlagenkonzepte. Ausrichter des Symposiums ist der Fachverband Thermoprozesstechnik im VDMA. In der FOGI-Sonderschau, veranstaltet von der Forschungsgemeinschaft Industrieofenbau e.V. (FOGI), liegt der Schwerpunkt auf den Themen Erwärmen, Schmelzen und Gießen von Metallen, Feuerungstechnik sowie Wärme- und Oberflächenbehandlung von Metall, Keramik und Glas.

Bahnbrechende ecoMetals-Kampagne
Energie- und Ressourcenschonung ist das A und O in den energieintensiven Branchen von GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST. 2011 rief die Messe Düsseldorf deshalb die ecoMetals-Kampagne ins Leben, an der sich die Unternehmen beteiligen, die sich in diesen Bereichen einen besonderen Namen gemacht haben. Mitmachen können Aussteller, die bei der Produktion besonders auf Energieeinsparung achten, material- und ressourceneffizient arbeiten, in hohem Maße auf erneuerbare Energien und deren klimaverträglichen Einsatz setzen, ein optimiertes Energiecontrolling durchführen sowie ihre Technik im Sinne der Energie- und Ressourceneinsparung optimieren. Für den Besucher bietet die Messe Düsseldorf auf der „Bright World of Metals“ 2015 geführte Highlight-Touren zu den ecoMetals-Teilnehmern auf Deutsch und Englisch an.

Alle Informationen rund um GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST sowie die aktuelle Liste aller Aussteller gibt es auch im Netz unter dem Link www.tbwom.de (deutsch) und www.tbwom.com (englisch).

Pressereferat GIFA, METEC, THERMPROCESS, NEWCAST 2015
Tania Vellen, 0049211/4560-518, vellent@messe-duesseldorf.de
Brigitte Küppers, 0049211/4560-929, kueppersb@messe-duesseldorf.de

Bright_World_of_Metals_in_den_Startlöchern_D.rtf (75.9 KB)
Bright_World_of_Metals_in_den_Startlöchern_D.pdf (352.7 KB)
 
 

Mehr Informationen

Presseverteiler

Pressefotos

RSS-Service