Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: THERMPROCESS. News. Business News [MT].

Thyssenkrupp erzielt bislang größte Bestellung von TWIN-Aufzügen in China

Thyssenkrupp erzielt bislang größte Bestellung von TWIN-Aufzügen in China

Im Hauptsitz der Sunshine Insurance Group in Beijing werden acht Einheiten installiert

© thyssenkrupp Elevator Technology

© thyssenkrupp Elevator Technology

Thyssenkrupp hat einen weiteren bedeutenden Auftrag für sein TWIN-Aufzugssystem gewonnen: Der chinesischen Sunshine Insurance Group werden insgesamt 41 Transporteinheiten, darunter acht TWIN-Aufzüge, für den neuen Unternehmenssitz in Beijing bereitgestellt.

Die Sunshine Insurance Group ist Chinas führender Versicherer und errichtet derzeit ein neues, 243 Meter hohes Bürogebäude in der Hauptstadt Beijing. Bei der Gebäudekonzeption spielte die Raumökonomie eine entscheidende Rolle. Das innovative TWIN-Aufzugsystem von thyssenkrupp kann hier zu einem Plus an frei verfügbarem Raum von bis zu 30 Prozent sorgen und bietet zudem die Vorteile unabhängig voneinander fahrender Kabinen.

Das bedeutet: Beim TWIN-System kann eine Kabine ruhen, während die andere in Bewegung ist. Bei niedrigem Fahrgastaufkommen wird daher keine wertvolle Energie für eine leere Kabine verbraucht. Damit trägt TWIN erheblich zur Energieeinsparung bei und kann darüber hinaus bis zu 40 Prozent mehr Passagiere befördern als bisherige Lösungen.

Die Installation von acht TWIN-Aufzügen beginnt 2017. Ergänzt werden sie durch 17 moderne konventionelle Aufzüge sowie 16 Fahrtreppen, die ebenfalls in das 49 Stockwerk hohe und 132.471 Quadratmeter große, repräsentative Gebäude integriert werden.

Neben TWIN bietet thyssenkrupp weitere innovative Systemlösungen für die effiziente Vernetzung urbaner Mobilität. Beispiele dafür sind das neue Hochleistungstransportsystem ACCEL oder das neue Aufzugskonzept MULTI, das keine Seile mehr benötigt. So können nicht nur mehr Kabinen in einem Schacht fahren, die bahnbrechende Innovation ermöglicht zudem größere Höhen als bisher.

Zudem sind sogar horizontale Fahrten möglich. Auch High-Speed- und Double-Deck-Aufzüge verbessern die Mobilität in Gebäuden erheblich – herausragende Beispiele sind das New Yorker One World Trade Center oder das Shanghai World Financial Center.

Schon bald wird thyssenkrupp die ersten Testreihen für bahnbrechende neue Konzepte in den ebenfalls neuen Testtürmen in Rottweil und im chinesischen Zhongshan starten. Die Türme sind integrale Bestandteile des weltweiten Innovationsnetzwerks von thyssenkrupp.

Andreas Schierenbeck, CEO bei thyssenkrupp Elevator: „Die Türme beschleunigen den Integrations- bzw. den Go-to-Market-Prozess der wegweisenden neuen Technologien von thyssenkrupp. Unsere Innovationen, von MULTI und ACCEL bis zu MAX, der branchenweit ersten Lösung mit vorausschauender Wartung, sind der eindrucksvolle Beweis dafür, dass wir Gebäude und ganze Städte viel effizienter machen können als das bislang für möglich gehalten wurde.”

Website: Thyssenkrupp Elevator Technology