19.05.2015

Salzgitter AG, Salzgitter

Aufhebung der Suspendierung des Liefervertrags für das South-Stream-Pipeline-Projekt

Die Europipe GmbH, eine 50/50-Beteiligung des Salzgitter-Konzerns und der AG der Dillinger Hüttenwerke, hat von der South Stream Transport B.V., Amsterdam, die Mitteilung erhalten, dass die am 17. Dezember 2014 ausgesprochene Suspendierung des Vertrags zur Lieferung von Stahlrohren für die South Stream-Pipeline ab sofort aufgehoben ist. Die Verhandlungen zur terminlichen Abwicklung der ausstehenden Liefermenge von mehr als 150 000 t sollen kurzfristig anberaumt werden. Die positive Ergebniswirkung für den Salzgitter-Konzern ist noch nicht quantifizierbar. Sie sollte innerhalb der Bandbreite der Prognose für das Konzernergebnis des Geschäftsjahres 2015 vom 29. April 2015 abgedeckt sein.


Salzgitter AG, Salzgitter