09.09.2015

SSAB, Lulea

SSAB führt Hardox und Toolox bei Rundstäben ein

SSAB führt Hardox und Toolox bei Rundstäben mit den gleichen garantierten Eigenschaften ein wie bei Blechen. So soll ein neuer Bereich von verschleißfesten Konstruktions- und Werkzeugstahl-Anwendungen entwickelt werden. Hardox- und Toolox-Rundstäbe stellen nach Angaben von SSAB einen Fortschritt für die Stahlentwicklung dar. Die ultrahohe Sauberkeit und niedriglegierte Chemie in Kombination mit einem optimierten Wärmebehandlungsverfahren hat es möglich gemacht, eine hohe mechanische Festigkeit zu erreichen.


Der harte Wettbewerb in der Branche heutzutage macht eine schnellere Markteinführung und eine höhere Leistungsfähigkeit des Produkts erforderlich. Hardox- und Toolox-Rundstäbe, die abgeschreckt und auf hohe Zugfestigkeit gehärtet geliefert werden, stellen völlig neue Möglichkeiten für ein stärkeres und leichteres Produktdesign dar. Die Notwendigkeit von Wärmebehandlungen bei Standardstahlsorten wird damit überflüssig und die Zeit bis zur Markteinführung verkürzt sich.


„Wir verfügen über bewährte Konstruktionsanwendungen für Toolox-Rundstäbe bei Werkzeughaltern und auch bei verschiedenen Arten von Wellen und Walzen“, so Joaquín Azcona, Protection & Tooling. „Auch Hardox-Rundstäbe haben sich bei traditionellen Hardox-Segmenten, wie Stiften für Baggerschaufeln, bewährt. Die Verwendung dieser neuen Stäbe bietet Möglichkeiten zur Optimierung von Werkstattverfahren, wie Bearbeitung, Schweißen und Polieren“, so Azcona weiter.


Der Durchmesserbereich liegt zwischen 21 und 141 mm, bei Längen von bis zu 5 000 mm. Toolox- oder Hardox-Abschnitte sind über das vorhandene weltweite Toolox-Vertragshändlernetz erhältlich. Sowohl SSAB als auch die Händler können den Kunden Unterstützung für ihre Anwendungen und technische Richtlinien zur Verfügung stellen.


SSAB, Lulea