17.06.2015

SMS group, Düsseldorf

Saarstahl bestellt neuen Drahtauslass

Die Saarstahl AG hat der SMS group (www.sms-group.com) den Auftrag für einen neuen Drahtauslass für das Werk Neunkirchen erteilt. Mit diesem neuen Drahtauslass kann Saarstahl auf die Bedürfnisse seiner Kunden noch schneller und flexibler reagieren.


Der neue Drahtauslass wird hinter den vorhandenen Zwischen­straßengerüsten parallel zur vorhandenen Walzlinie aufgebaut. Kern­komponente ist ein viergerüstiger MEERdrivePLUS-Block. Daneben besteht der Drahtauslass aus Kühlstrecken, die teilweise in Loop-Bauart ausgeführt werden, einer Hochgeschwindigkeitsschere, einem Windungsleger, einem Windungskühltransport mit Dreilüftertechnik, einer Bundstation mit Teilschere und einer Erweiterung des Palettentransportsystems.


Die Hochgeschwindigkeitsschere, die den Walzstab bei einer maxi­malen Geschwindigkeit von 85 m/s schopfen kann, wird vor dem viergerüstigen MEERdrivePLUS-Block eingebaut. Um kürzere Umbauzeiten zu erreichen, wird der MEERdrivePLUS-Block mit Schnellwechseleinrichtungen ausgestattet. Der Windungskühl­transport mit Dreilüftertechnik ermöglicht gegenüber der Einlüfter-technik eine gleichförmigere Temperaturführung der Drahtwin­dungen. Das erhöht die Qualität des Fertigmaterials.


Die Inbetriebnahme der Loop-Kühlstrecke ist Anfang des Jahres 2016. Die restlichen neuen Einrichtungen werden im Sommer 2016 den Betrieb aufnehmen. Danach wird der zehngerüstige Fertigblock in den neuen Teil versetzt und im ersten Quartal des Jahres 2017 in Betrieb genommen.


SMS group, Düsseldorf