03.08.2015

Stahlinstitut VDEh, Düsseldorf

Stahlinstitut VDEh lädt zur 33. Tagung Werkstoffprüfung nach Bad Neuenahr

Am 3. und 4. Dezember 2015 findet zum 33. Mal die zweitägige Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Tagung Werkstoffprüfung“ statt. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr wieder Bad Neuenahr. Ausgerichtet wird die Tagung vom Stahlinstitut VDEh in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM) und dem Deutschen Verband für Materialforschung und -prüfung (DVM).


Unter dem Leitthema „Fortschritte in der Werkstoffprüfung für Forschung und Praxis“ werden rd. 50 Vorträge von namenhaften Vertretern aus Industrie und Wissenschaft präsentiert. Die Themenschwerpunkte der diesjährigen Tagung reichen von der Mess- und Prüftechnik, über die Fortschritte bei der Ermittlung von praxisnahen Werkstoffkennwerten, bis hin zu Aussagen über die Messunsicherheit. Außerdem stehen die zerstörungsfreie Prüfung in der Prozesskette der Stahlherstellung, die Prüfung von hybriden Werkstoffen, sowie die Ermüdungsprüfung im Mittelpunkt. Abgerundet wird das Programm durch die Vorstellung neuer aktueller Ergebnisse auf dem Gebiet der Normung.


Neben den Vorträgen bietet die Veranstaltung ein Forum zur Diskussion aktueller Fragen und Lösungswege sowohl für die Kennwerteermittlung als auch für die Bemessungspraxis.


Zielgruppe der Tagung sind alle, die sich in Industrie und wissenschaftlichen Instituten mit der Prüfung sowie der Charakterisierung von Werkstoffen und der Schadensanalyse befassen. Führungskräfte von Prüflaboratorien, Hersteller von Prüfeinrichtungen, Konstrukteure, Gutachter und Ausbilder sind ebenso angesprochen.


Die Veranstaltung beinhaltet neben dem Vortragsprogramm eine Industrieausstellung. Dort haben die Anbieter von Prüfmaschinen und Messtechnik die Gelegenheit, sich dem Fachpublikum zu präsentieren. Am Ende des ersten Vortragstages findet ein Conference Dinner mit einem Gastvortrag des Experimentalphysikers Prof. Metin Tolan statt. Als Filmfan widmet sich Tolan regelmäßig der Frage, ob markante Szenen sich an die Gesetze der Physik halten oder ob sie doch bloß dramaturgischen Regeln folgen. Vortragsthema: "Die Titanic – Mit Physik in den Untergang".


Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Tagungsanmeldung unter www.tagung-werkstoffpruefung.de .


Stahlinstitut VDEh, Düsseldorf