15.05.2015

ThyssenKrupp AG, Essen

ThyssenKrupp schließt exklusiven Liefervertrag ab

Die ThyssenKrupp Metallurgical Products GmbH, eines der weltweit führenden Handelshäuser für Rohstoffe, hat ihre Vertriebsaktivitäten für Seltene Erden weiter ausgebaut. Die Rohstoffexperten der Business Area Materials Services haben mit der Tantalus Rare Earths AG einen exklusiven Liefervertrag für Seltene-Erden-Oxid vereinbart. Seltene Erden kommen zum Beispiel in Batterien, Magneten oder LED-Screens zum Einsatz.


Im Rahmen der Vereinbarung übernimmt ThyssenKrupp Metallurgical Products 30 % des jährlichen Produktionsvolumens der Seltene-Erden-Oxide von Tantalus und wird exklusiver Vertriebspartner in Deutschland sowie Lieferant in Europa und für die weltweite Wertschöpfungskette deutscher Unternehmen. Der Liefervertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren und kann optional um sieben weitere Jahre verlängert werden.


„Da es nur eine begrenzte Anzahl von Anbietern Seltener Erden außerhalb Chinas gibt und das gewonnene Oxid in Madagaskar über eine sehr vorteilhafte Zusammensetzung verfügt, ist die Zusammenarbeit mit Tantalus für uns hochinteressant“, erklärt Kai-Norman Knötsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von ThyssenKrupp Metallurgical Products.


Die Tantalus Rare Earths AG ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das eine großflächige Lagerstätte ionischer tonartiger Seltener Erden in Madagaskar entwickelt. Die Gesellschaft verfügt über eine Explorationslizenz in einem 300 km2 großen Konzessionsgebiet auf der Halbinsel Ampasindava im Nordwesten Madagaskars. Aktuell arbeitet das Unternehmen an der Erteilung der Umwelt- und Minenlizenz.


ThyssenKrupp AG, Essen