METEC News | Webansicht | English | Drucken
Header GMTN

Thermoölanlagen – Druckfrei Wärme transportieren

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begrüßen Sie herzlich mit Neuigkeiten aus der Bright World of Metals und von METEC.de.

Ist man erstmal dem Teenageralter entwachsen, arbeitet es sich ohne äußeren Druck noch am Besten. Druckfreie Bedingungen sind auch das Ziel bestimmter Ingenieure – weniger allerdings die eigene Person betreffend als bestimmte Verfahren, die auf indirekter Wärmeübertragung basieren. Welche Vorteile Thermoölanlagen in diesem Zusammenhang bringen, das lesen Sie in unserem Thema des Monats März.

Viel Spaß beim Lesen!
Ihr METEC-Team

Die Themen

Monatsthema: Thermoölanlagen – Druckfrei Wärme transportieren
Business-News: Bleiben Sie auf dem Laufenden
Düsseldorf CityTipp: Alberto Burri. Das Trauma der Malerei

Thema des Monats

Thermoölanlagen – Druckfrei Wärme transportieren

Bild Thema des Monats
Wasser - flüssig oder als Dampf - ist sicher der bekannteste Wärmeträger für indirekte Wärmeübertragung, bei Temperaturen über 100 °C jedoch wird die gesamte Wärmeübertragungsanlage unter Druck gesetzt. In Thermoölanlagen werden hingegen mineralische oder synthetische Öle als Wärmeträger eingesetzt. Diese zeichnen sich – im Gegensatz zu Wasser- oder Dampfanlagen – insbesondere dadurch aus, dass sie Wärme in einem sehr weiten Temperaturbereich nahezu drucklos bereitstellen können.
Lesen Sie mehr
Nach oben

Business-News

Produkt auf der METEC
Halten Sie sich auf dem Laufenden: 365 Tage im Jahr aktuelle News aus der Welt der Metallurgie. Das bietet Ihnen der METEC-Bereich Business-News. Hier finden Sie immer eine aktuelle Auswahl an interessanten Artikeln:
• Faire Rahmenbedingungen für die heimische Stahlindustrie
• Um- und Aufrüstung des Fuhrparks abgeschlossen
• Aperam Genk modernisiert Glüh- und Beizlinie
• Karl-Ulrich Köhler wird Vorsitzender der Geschäftsführung
• Hebei Puyang Steel erteilt Abnahme für Einstrang-Brammengießanlage
• Stahlrecyclingwirtschaft blickt auf ein schwieriges Jahr zurück
• Neue Konti-Vorstraße erfolgreich in Betrieb genommen
• RWI senkt Konjunkturprognose für 2016 auf 1,4 %
Zu den Business-News
Nach oben

Düsseldorf CityTipp

Alberto Burri. Das Trauma der Malerei

© Kunstsammlung NRW
Der italienische Künstler Alberto Burri (1915 – 1995) zählt mit seinen Arbeiten aus industriellen Materialien wie Eisen, Jute oder Plastik zu den einflussreichsten, in Deutschland jedoch weniger bekannten Positionen der Nachkriegszeit. Der Italiener Alberto Burri Medizin studierte Medizin und praktizierte anschließend als Militärarzt im Zweiten Weltkrieg in Folge dessen Burri in ein Gefangenenlager in Hereford, Texas, kommt, wo er mit der Malerei beginnt. Nach seiner Rückkehr nach Italien 1946 gibt Alberto Burri die Medizin auf, um ausschließlich als Künstler tätig zu sein – eine Entscheidung, die maßgeblich von seinen unmittelbaren Eindrücken im Krieg und der Niederlage Italiens beeinflusst ist. Burri übersetzt seine Erfahrungen in eine kraftvolle Bildsprache, die die Substanz des traditionellen Tafelbildes zerstört und grundlegend neu definiert.
Mehr Informationen
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Grundsätzlich, d.h. vorbehaltlich der gesetzlichen Einschränkungen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook X YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.