Standverwaltung
Option auswählen

KLEIN Anlagenbau AG

Obere Hommeswiese 53–57, 57258 Freudenberg
Deutschland
Telefon +49 2734 501-301
Fax +49 2734 501-327
info@klein-ag.de

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Hallenplan

GIFA 2019 Hallenplan (Halle 16): Stand C11

Geländeplan

GIFA 2019 Geländeplan: Halle 16

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Gießereianlagen, Projektierung, Bau, Engineering

Gießereianlagen, Projektierung, Bau, Engineering

  • 05  Form- und Kernherstellung
  • 05.03  Kernherstellungsmaschinen und Anlagen
  • 05.03.02  Kernherstellungsmaschinen, sonstige

Kernherstellungsmaschinen, sonstige

  • 05  Form- und Kernherstellung
  • 05.04  Form- und Kernherstellungszubehör
  • 05.04.02  Dosiergeräte für Binder und Zusätze

Dosiergeräte für Binder und Zusätze

  • 05  Form- und Kernherstellung
  • 05.04  Form- und Kernherstellungszubehör
  • 05.04.07  Schlichteaufbereitung

Schlichteaufbereitung

  • 05  Form- und Kernherstellung
  • 05.04  Form- und Kernherstellungszubehör
  • 05.04.08  Form- und Kernherstellungsmaschinen, sonstiges Zubehör

Form- und Kernherstellungsmaschinen, sonstiges Zubehör

  • 07  Formstoffaufbereitung und Formstoffregenerierung
  • 07.01  Formstoffaufbereitung
  • 07.01.01  Formstoffaufbereitungsmaschinen und -anlagen

Formstoffaufbereitungsmaschinen und -anlagen

  • 07  Formstoffaufbereitung und Formstoffregenerierung
  • 07.01  Formstoffaufbereitung
  • 07.01.02  Formstoffmischer

Formstoffmischer

  • 07  Formstoffaufbereitung und Formstoffregenerierung
  • 07.01  Formstoffaufbereitung
  • 07.01.06  Sandkühler
  • 07  Formstoffaufbereitung und Formstoffregenerierung
  • 07.01  Formstoffaufbereitung
  • 07.01.11  Formstoffaufbereitung, sonstiges

Formstoffaufbereitung, sonstiges

  • 07  Formstoffaufbereitung und Formstoffregenerierung
  • 07.02  Formstoffregenerierung, Maschinen und Anlagen
  • 07.02.02  Regenerierung wasserglas- und zementgebundener Formstoffe

Regenerierung wasserglas- und zementgebundener Formstoffe

  • 07  Formstoffaufbereitung und Formstoffregenerierung
  • 07.02  Formstoffregenerierung, Maschinen und Anlagen
  • 07.02.03  Regenerierung kunstharzgebundener Formstoffe

Regenerierung kunstharzgebundener Formstoffe

  • 07  Formstoffaufbereitung und Formstoffregenerierung
  • 07.02  Formstoffregenerierung, Maschinen und Anlagen
  • 07.02.04  Brech- und Mahlanlagen für Altsand

Brech- und Mahlanlagen für Altsand

  • 11  Ausleeren, Putzen, Rohgußnachbehandlung
  • 11.01  Ausleeren
  • 11.01.02  Ausleereinrichtungen, Guß-Sand-Trenneinrichtungen

Ausleereinrichtungen, Guß-Sand-Trenneinrichtungen

  • 11  Ausleeren, Putzen, Rohgußnachbehandlung
  • 11.01  Ausleeren
  • 11.01.04  Entkerneinrichtungen

Entkerneinrichtungen

  • 15  Förder- und Lagertechnik
  • 15.03  Pneumatische Förderanlagen

Pneumatische Förderanlagen

  • 15  Förder- und Lagertechnik
  • 15.07  Bunker, Silos und Zubehör

Bunker, Silos und Zubehör

  • 18  Steuerungs- und Regelungstechnik
  • 18.02  Steuer- und Regeleinrichtungen, Automatisierungstechnik

Steuer- und Regeleinrichtungen, Automatisierungstechnik

  • 26  Beratung, Planung, Dienstleistungen, Engineering

Beratung, Planung, Dienstleistungen, Engineering

Unsere Produkte

Produktkategorie: Gießereianlagen, Projektierung, Bau, Engineering

Gießereiausrüstung Made by KLEIN Anlagenau AG

Mehr als vier Jahrzehnte Erfahrung zeichnen die Kompetenz der KLEIN Anlagenbau AG auf dem Gebiet der pneumatischen Förderanlagen und der Gießereiausrüstung aus. Als Partner ihrer Kunden in der Gießerei-, Baustoff- und chemischen Industrie sowie im öffentlichen Schienenverkehr ist die KLEIN Anlagenbau AG kompetent für Beratung, Planung und Bau von schlüsselfertigen Anlagen und Einzelkomponenten. In unseren eigenen Planungsbüros und Werkstätten werden die Anlagen konstruiert und gebaut und danach beim Kunden installiert und in Betrieb genommen.

KLEIN liefert weltweit. Etwa 50 bis 70 % unserer Anlagen werden exportiert.

Die Produkte der KLEIN Anlagenbau AG:

- Pneumatische Förderanlagen
KLEIN liefert pneumatische Förderanlagen für den Transport trockener, rieselfähiger, schwerfließender, abrasiver und abriebempfindlicher Schüttgüter.

- Gießerei-Altsand-Rückgewinnungsanlagen
Mit diesen Anlagen können Gießerei-Kaltharz-Altsande gebrochen, gekühlt und entstaubt werden, so daß eine Sandqualität entsteht, die wieder als Form- und Kernsand eingesetzt werden kann.

- Kernsandmischanlagen
Für die Kernmacherei in der Gießerei werden komplette Systeme mit den Komponenten Sandzuführung, Sanddosierung, Mischer, Bindemitteldosierung sowie Verteilung des Kernsandes geliefert.

- Besandungsanlagen für Schienenfahrzeuge
Diese Anlagen dienen dazu, Bremssandkästen in Schienenfahrzeugen wieder aufzufüllen. Nach dem Prinzip der pneumatischen Förderung wird Bremssand aus Vorratssilos über Besandungsstationen bis in die Bremssandkästen der Schienenfahrzeuge transportiert. Durch den Einsatz von KLEIN-Besandungs-anlagen erfolgt das Befüllen der Bremssandkästen staubfrei und gesundheitsschonend, was eine enorme Arbeitserleichterung für das Bedienpersonal darstellt. Weltweit sind mehr als 750 Besandungsstationen im Einsatz. Für Schienenfahrzeuge liefert KLEIN außerdem Bremssandstreueinrichtungen komplett mit Sandkasten und Einfüllklappe.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kernherstellungsmaschinen, sonstige

Kernsandaufbereitung

Wirtschaftlichkeit und hohe Effektivität müssen die wichtigsten Eigenschaften moderner Kernsandmischer sein. Die Spezialisten von KLEIN haben Maschinen entwickelt, welche diesen Ansprüchen gerecht werden.
Über 1300 weltweit verkaufte Kernsandmischer bestätigen uns das Vertrauen unserer Kunden.

Unsere Kernsandmischer sind für alle Kernherstellungsverfahren geeignet. Für unsere Kunden planen und bauen wir Komplettlösungen mit Sandversorgung, Sandtemperierung, Sanddosierung, Bindemittelversorgung, Bindemitteldosierung, Kernsandverteilung, Automatisierung, Betriebsdatenerfassung und Visualisierung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Dosiergeräte für Binder und Zusätze

Bindemittel-Versorgung

KLEIN-Bindemitteldosiergeräte Typ BDG

Die KLEIN Balgdosiergeräte BDG wurden speziell zur Dosierung von chemischen Bindemitteln für Gießereisande entwickelt. Die Bauweise ist einfach und robust.

Aufbau:

Edelstahlbalg, beidseitig angeschweißter Flansch, keine produktberührenden Dichtungen, Betätigung durch normale Druckluft, Ansaugen mittels Federkraft

Merkmale:

Volumendosierung, daher viskositätsunabhängiggarantierte Wiederholgenauigkeit +/- 0,5 %Die Balgdosiergeräte sind wartungsfrei.Das Einstellen der Dosiermenge ist einfach:
a) manuell stufenlos mit Einstellschraube
b) über Wahlschalter zwei abrufbare Bindermengen, manuell veränderbar
c) stufenlos automatisch nach Rezepturanforderung

Bindemittellager- und Versorgungssysteme

Kundenspezifisch können Bindemittellager (Lagertanks, Container, Pumpstationen, usw.) und Systeme zur Versorgung von Tagestanks, Kernsandmischer, usw. für alle gängigen Bindersysteme geplant und gebaut werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Form- und Kernherstellungsmaschinen, sonstiges Zubehör

Form- und Kernherstellung

Wirtschaftlichkeit und hohe Effektivität müssen die wichtigsten Eigenschaften moderner Kernsandmischer sein. Die Spezialisten von KLEIN haben Maschinen entwickelt, welche diesen Ansprüchen gerecht werden.
Über 1300 weltweit verkaufte Kernsandmischer bestätigen uns das Vertrauen unserer Kunden.

Unsere Kernsandmischer sind für alle Kernherstellungsverfahren geeignet. Für unsere Kunden planen und bauen wir Komplettlösungen mit Sandversorgung, Sandtemperierung, Sanddosierung, Bindemittelversorgung, Bindemitteldosierung, Kernsandverteilung, Automatisierung, Betriebsdatenerfassung und Visualisierung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Formstoffmischer

Kernsandmischer STATORMIX

In der modernen Kernfertigung werden Mischer mit höchster Mischintensität, hoher Mischleistung, geringem Bindemittelverbrauch sowie geringem Reinigungs- und Wartungsaufwand benötigt.

Der STATORMIX ist das Optimum der bewährten Kernsandmischer von KLEIN.

Folgende Merkmale zeichnen den STATORMIX aus:

hohe Mischintensität
auf die Kernmacherei abgestimmte Lösung
Teilchargen in weitem Umfang möglich
geringe Verschmutzung des Mischer-Innenraumes
Dreifach-Reinigungssystem
gute Zugänglichkeit des Mischer-Innenraumes
geringster Verschleiß
nach dem Austrag keine Sandreste im Mischer
sparsamer Energieeinsatz
keine Sanderwärmung
keine Lösungsmittelverluste
besonders geeignet für anorganische Bindemittel

STATORMIX-Fakten

Der STATORMIX bietet mit seiner vertikalen Trommel ein bewährtes und effizientes Mischprinzip mit hoher Mischintensität. Die hohe Mischintensität resultiert aus einer intensiven, räumlichen Bewegung des Sandes in einem Zweikammersystem mit zwischengeschaltetem Stator.

Der Mischer verfügt über eine sehr verschleißfeste Ausrüstung, die durch eine spezielle Herstellungstechnologie erreicht wird. Hierdurch ergibt sich eine lange Lebensdauer des Mischmantels und der Mischwerkzeuge im Dauerbetrieb. Die Mantelsegmente und das Mischwerkzeug sind einzeln austauschbar.

Der stirnseitige Deckel lässt sich komplett öffnen und wegschwenken. Dadurch ist der gesamte Mischer-Innenraum gut zugänglich.

Das Mischwerkzeug ist nach dem Lösen von nur einer Schraube herausnehmbar und kann außerhalb des Mischers, z.B. im Strahlhaus sehr einfach gereinigt werden.

Nach Beendigung der Mischzeit wird die gesamte Sandmenge aus dem Mischer ausgetragen. Es bleibt nur eine sehr geringe Restsandmenge im Mischer. Hierdurch können verschiedene Sande nacheinander gemischt werden, ohne dass Vermischungen auftreten.

Selbstreinigungssystem

Durch die Kontur des Mischwerkzeuges wird jeder Punkt in der Mischtrommel erreicht und abgestreift.Mit zwei Luftreinigungssystemen werden Sandreste von den inneren Flächen des Mischergehäuses und vom umlaufenden Werkzeug entfernt.Nach jedem Mischtakt können mit trockenem Sand die anhaftenden Reste aus der Mischtrommel und vom Mischwerkzeug entfernt werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sandkühler

Chargen-Sandtemperierer

Chargen-Sandtemperierer CST:

Der Chargen-Sandtemperierer dient zum Kühlen bzw. Erwärmen von Quarzsand.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sandkühler

Sandkühler

Fließbett-Kühlsichter FKS:

Der Fließbett-Kühlsichter FKS ist ein Gerät zur Behandlung von trockenem Quarzsand. Durch Kühlung auf Verarbeitungstemperatur und intensiver Entstaubung wird eine ausgezeichnete Sandqualität erreicht.

Besondere Vorteile des FKS sind:

einfache und zuverlässige Arbeitsweise, kompakt und raumsparend, energiesparend/wirtschaftlich

Aufbau

Im Fließbett-Kühlsichter sind quer zur Längsseite des Gehäuses Schikanebleche angeordnet und zwar so, dass der Sanddurchlauf im Wechsel einmal unter und einmal über den Blechen erfolgen muß. In den dadurch entstandenen Raumaufteilungen, den Kammern, sind die Wärmetauscher eingebaut, durch die Kühlwasser strömt. Der Gehäuseboden ist luftdurchlässig, aber verhindert Sanddurchlauf.

Arbeitsweise

Parallel zur Heißsandaufgabe über den Einlauf in den Fließbett-Kühlsichter FKS wird über den luftdurchlässigen Boden von einem Ventilator erzeugte Luft gleichmäßig in das Gehäuse eingeblasen. Der dadurch fluidisierte Sand erhält eine fließfähige Eigenschaft und verhält sich ähnlich einer Flüssigkeit in einer kommunizierenden Röhre. Das Fließbett wird bis zu einem überwachten maximalen Grenzstand gefüllt, wonach der Sand nun an der Auslaufseite wieder aus dem FKS austreten kann. Während der Sand die einzelnen Kammern durchfließt, wird er an den eingebauten Wärmetauschern entlanggeführt und dabei abgekühlt. Am Auslauf überwacht ein Thermostat die Sand-Auslauftemperatur. Während dieses Vorganges wird durch die Fluidisierungsluft der Staubanteil aus dem Sand ausgespült.

Durch eine Staubgasleitung wird der Staub in das nachgeschaltete Entstaubungsfilter abgesaugt.

Rückstaukühler:

Der Rückstaukühler ist besonders für körnige und rieselfähige Schüttgüter geeignet. Er ist ein Kontakt-Staukühler, bei dem das zu kühlende Schüttgut langsam an den Kühlflächen vorbeigleitet. Die Kühlung erfolgt in dem mit Wasser arbeitenden Gegenstromkühler, wobei das Wasser mit dem zu kühlenden Schüttgut nicht in Berührung kommt.

Durch eine spezielle Gestaltung der Kontaktstellen zwischen Kühllamellen und Kühlschlangen wird ein hoher Wärmedurchgang erreicht. Die Temperatur des gekühlten Schüttgutes bleibt durch automatische Wassermengensteuerung konstant und wird ständig kontrolliert.

Der Rückstaukühler ist kompakt gebaut. 260 m² Kühlfläche sind in 1 m³ Kühler untergebracht. Das Ergebnis ist eine hohe Kühlleistung auf engstem Raum. Zudem kann durch die Baukasten-Bauweise die Kühlleistung nachträglich erhöht werden. Die Gesamt-Kühlfläche wird optimal genutzt, weil ein patentierter Dosierverschluß die gleichmäßige Verteilung des Schüttgutes auf den Kühlerquerschnitt garantiert.

Mit dem Rückstaukühler kann rieselfähiges Schüttgut auch erwärmt werden.

Funktion des Rückstaukühlers

Einstufige Kühlung

Das zu kühlende Material gelangt aus einem Bunker über den Einlauf- kasten (1) und ein Sieb (3) in das Kühlpaket (4). Unter dem Kühlpaket befindet sich der feststehende Teil und darunter der einstellbare Teil (5) des Dosierverschlusses (6). Je nach gewünschter Kühlleistung wird der Dosierverschluß eingestellt. Durch diesen wird gewährleistet, daß das Material über den gesamten Kühlerquerschnitt gleichmäßig und in der vorgeschriebenen Geschwindigkeit das Kühlpaket (4) passieren kann. Das durchfließende Material sammelt sich im Auslaufbehälter (7). Zwischen dem Kühlpaket (4) und dem Dosierverschluß (5) ist ein Temperaturfühler (8) angeordnet, der in Abhängigkeit von der Temperatur des gekühlten Materials über das Kühlwasserregelventil (9) die Temperatur des Schüttgutes regelt. Das Kontaktthermometer (10) spricht nur dann an, wenn die maximal tolerierte und eingestellte Temperatur des gekühlten Schüttgutes überschritten wird. Ist dies der Fall, wird der Kühlerauslauf verriegelt bzw. es wird optisch und/oder akustisch gewarnt.

Zweistufige Kühlung

Hierbei wird das Kühlpaket durch zwei getrennte Kühlwasserkreisläufe mit Wasser versorgt. Durch einen gesonderten Wasserkreislauf werden die Spitzentemperaturen des Schüttgutes heruntergekühlt. Dieser zweite Wasserkreislauf mit seiner Regelung arbeitet wie bei der einstufigen Kühlung. Ein Anzeigethermometer ersetzt lediglich das Kontaktthemometer.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Formstoffaufbereitung, sonstiges

Kernsandverteilung

Kernsand-Mischtechnik - Kernsand-Verteilanlagen

Um mehrere Kernschießmaschinen von einem Kernsandmischer mit Kernsand zu versorgen, werden unterschiedliche Verteilsysteme eingesetzt:

Verteilwagen auf SchienenEinschienenhängebahnsystemeVerteilwagen mit Linearantrieb

Die Auswahl richtet sich nach den Bedürfnissen und nach den örtlichen Gegebenheiten beim Kunden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Regenerierung wasserglas- und zementgebundener Formstoffe

Regeneriertechnik

KLEIN Verfahren für jede Aufgabenstellung

In Gießereien hat die Altsandrückgewinnung unter Aspekten der Wirtschaftlichkeit und des Umweltschutzes eine wichtige Bedeutung.

Aus jahrzehntelanger Erfahrung im Bau von Sandrückgewinnungsanlagen und praxisorientierter Vorgehensweise entstehen bei KLEIN erfolgreiche Problemlösungen für jede Aufgabenstellung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Regenerierung kunstharzgebundener Formstoffe

Regeneriertechnik

KLEIN Verfahren für jede Aufgabenstellung

In Gießereien hat die Altsandrückgewinnung unter Aspekten der Wirtschaftlichkeit und des Umweltschutzes eine wichtige Bedeutung.

Aus jahrzehntelanger Erfahrung im Bau von Sandrückgewinnungsanlagen und praxisorientierter Vorgehensweise entstehen bei KLEIN erfolgreiche Problemlösungen für jede Aufgabenstellung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Brech- und Mahlanlagen für Altsand

Wendelbrecher und Rotareg

Wendelbrecher

Der KLEIN – Wendelbrecher
erfüllt viele Funktionen einer Kaltharz-Altsand-Rückgewinnungsanlage wie:

Knollenzerkleinerung
Metall- und Fremdteilaustrag
Sand-Absiebung auf Verwendungsfraktion
Überkornausscheidung oder –rückführung in den Brechraum
Hochtransport des Sandes zur Übergabe an nachfolgende Aggregate
das Entleeren von Formkästen mit aufgebautem Auspackrost

Bedeutende Vorteile

Die intensive, doch für das Quarzkorn schonende Scheuerreibung garantiert eine ausgezeichnete Sandqualität.Kompakte, Platz sparende Bauweise.Geringe Grubentiefe durch Hochtransportieren des Sandes über die Außenwendel.Niedrige Investitionskosten.Sparsamer Energiebedarf durch wirtschaftliche Arbeitsweise.Keine beweglichen Teile im Brechraum.Wartungsfreundlich durch gute Zugänglichkeit an alle Aggregatteile.

Arbeitsweise

Der Wendelbrecher wird normalerweise über eine vorgeschaltete Aufgaberinne oder ein separates Ausschlagrost beschickt. Für kleinere bis mittlere Formkastengrößen kann ein Auspackrost aufgeschraubt werden. Zwei biegesteif miteinander gekoppelte Vibrationsmotore versetzen den Wendelbrecher in eine dreidimensionale Schraub-bewegung. Diese Bewegung bewirkt eine intensive Scheuerreibung in dem Sand-Knollengemisch, die wiederum eine schnelle, aber für das Sandkorn schonende Zerkleinerung der Knollen herbeiführt. Durch einen Bodenrost gelangt der Sand aus dem Brechraum in die außenliegende Transportwendel. In diese Wendel ist eine Feinsiebstrecke eingebaut, die Sand und Überkorn trennt. Eine Auslaufschurre übergibt den Sand zur Weiterverarbeitung an ein Nachfolgeaggregat. Das Überkorn kann wahlweise in einen Schuttkübel ausgetragen oder zur weiteren Zerkleinerung in den Brechraum zurückgegeben werden. Größere Metall- und Fremdteile verbleiben im Brechraum und werden in eingespielten Zeiträumen durch eine manuell zu öffnende Klappe über eine Schurre automatisch ausgetragen.

Ausführung

Statisch optimierte und spannungsarm geglühte Schweißkonstruktion mit oder ohne aufgeschraubtem Auspackrost.Schwingungsisolierte Verlagerung über Schraubendruckfedern auf kompakten Grundrahmen.Schleißarme Bodenroste aus Hartstahl.Auswechselbare Seitenschleißbleche und Strömungsumlenker.Geschlossene, fest angebaute Außenwendel mit gut zugänglicher Feinsiebstrecke.Manuelle Umstellklappe zum Austrag von Überkorn in einen Schuttkübel oder zur Rückführung in den Brechraum.Geräumige Handklappe zur Metall- oder Fremdteilentnahme.Robuste, gut zugängliche Unwuchtmotore.

 

Regenerierstufe ROTAREG

Kaltharzgebundene Sande sind mechanisch regenerierbar. Der mit üblichen einstufigen mechanischen Regenerieranlagen rückgewonnene Sand kann zu einem großen Teil wieder verwendet werden.

Der Altsandanteil des Formsandes kann durch den Einsatz einer zweiten Regenerierstufe erheblich gesteigert und der Neusandeinsatz entsprechend gemindert werden.

Weniger Neusandkosten! Weniger Deponiekosten! Weniger Transportkosten!

Für diese Aufgabe, besonders als Ergänzung vorhandener, einstufiger Anlagen, wurde die Regenerierstufe ROTAREG konzipiert.

Die Regenerierstufe ROTAREG besteht aus den Aggregaten:

Fliehkraftreiniger (1)Pneumatischer Förderer (2)Fließbettsichter (3)

Funktion des ROTAREG

Im Fliehkraftreiniger wird der von (E) zufließende Sandstrom aufwärts gegen die mit Sand gefüllten Taschen des Statorringes geschleudert. Durch die entstehende Reibung der Sandkörner aneinander wird ein Teil der Binderhülle abgerieben. Die Umfangsgeschwindigkeit des Rotors ist so gewählt, dass die Sandkörner hauptsächlich durch Reiben und nur wenig durch Prallen beansprucht werden. Für die mit dem Sand in Berührung kommende Teile werden Werkstoffe mit sehr guter Verschleißfestigkeit verwendet.

Der pneumatische Förderer transportiert den Sand vom Fliehkraftreiniger aufwärts zum Fließbettsichter.

Im Fließbettsichter werden die abgeriebenen Partikel durch einen aufwärtsströmenden Luftstrom aus dem Sand entfernt. Der Sand tritt bei (F) in den Sichter ein und verläßt ihn durch den Ablauf (G) oder (H). Die Feinteile werden mit der abgehenden Luft bei (K) abgesaugt. Ein Kurzschluß wird durch eine durchbrochene Mittelwand (L) verhindert. Erforderlichenfalls werden in den Fließbettsichter Kühlrohre eingebaut.

Durch wechselweises Betätigen der beiden Abläufe (G) und (H) ist es möglich, den Sand ein- oder mehrfach zu behandeln.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Pneumatische Förderanlagen

Pneumatische Fördertechnik

Pneumatische Fördertechnik von KLEIN kann auf vielen Gebieten eingesetzt werden:

Gießerei: Altsand - Neusand, Additive, Filterstaub

Baustoffindustrie: Sand, Zement, Kalk, fertige Mischungen

Chemische Industrie: Feinststaub, Granulat, Mischgut

Düngemittelherstellung

Aus unserem großen Programm bieten wir für die meisten Aufgabenstellungen eine maßgeschneiderte Lösung. In unserem Technikum können wir Förderversuche mit problematischen Schüttgütern durchführen.

Wir planen und bauen Komplettlösungen inkl. Dosierung, Verwiegung, Abluftreinigung, usw.. In unserem Hause entwickelte, modernste Steuerungstechnik überwacht, regelt und steuert die komplexen Anlagenabläufe.

Die nachfolgend aufgeführten Druckgefäßförderer zeigen nur eine kleine Auswahl unserer Produktpalette. Wir finden auch für Ihr Förderproblem eine Lösung!

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

22.03.2019

Gebündelte Kompetenz für den Automotive-Sektor

Seit dem 01.10.2018 ist die KLEIN Stoßwellentechnik GmbH ein hundertprozentiges Toch-terunternehmen der KLEIN Anlagenbau AG. Durch die gebündelten Kompetenzen wird auch in Zukunft den stetig steigenden Marktanforderungen der Automotive-Gießereitechnik entsprochen.
     
Die KLEIN Stoßwellentechnik GmbH bedient seit 1998 mit Ihren Produkten und Serviceleistungen vorwiegend die internationale Automobilindustrie und deren Zulieferer und hat sich seither in der Branche einen Namen gemacht. Mit dem Stoßwellenverfahren CERABITE® werden Gussteile mittels Kondensator-Unterwasserentladungen gereinigt. Insbesondere werden Sandkerne, Keramikkerne, Schlichten und Späne aus komplexen Gussteilen wie z. B. Motorblöcken und Zylinderköpfen entfernt. Um den Marktanforderungen nach höherer Motorleistung bei deutlich weniger Umweltbelastung entsprechen zu können, werden heute Motorenkomponenten mit deutlich filigraneren Gussstrukturen und kleineren Toleranzen für empfindlichere und komplexere Peripheriekomponenten sowie den Einsatz von bleifreien Lagerschalen benötigt. Hierfür leistet das CERABITE®-Stoßwellenverfahren den erforderlichen Reinheitsgrad an Sand- und Spänefreiheit bei niedrigsten Energieverbrauchswerten. 

Das CERABITE®-Verfahren ist durch den Einsatz moderner Robotertechnik flexibel und vollautomatisch für den Serienbetrieb ausgelegt. Zum Leistungsspektrum gehören kundenspezifische Untersuchungen im Technikum, Erstellung von Anlagenkonzeptionen sowie Konstruktion und Fertigung der Komplettanlagen mit anschließender Montage und Inbetriebnahme. Wartung und Service für installierte Anlagen halten die Verfügbarkeit auf hohem Niveau. 

Das Mutterunternehmen, die KLEIN Anlagenbau AG zeichnet sich durch jahrzehntelange Erfahrung und Kompetenz auf dem Gebiet der pneumatischen Förderanlagen, der Gießereiausrüstung und der Besandungstechnik für Schienenfahrzeuge aus. Als international tätiger Systemlieferant bietet die KLEIN Anlagenbau AG ihren Kunden maßgeschneiderte Komplettlösungen von der Planung bis zum After-Sales-Service. Zum langjährigen Kundenstamm gehören die Global Player der Automobilindustrie, der Schüttgutbranche und des Bahnsektors.

Für ein breites Spektrum an Schüttgütern und Sanden bietet die KLEIN Anlagenbau AG verschiedene pneumatische Förderanlagen an. Insbesondere der im Haus entwickelte pneumatische Förderer SP-HL zeichnet sich durch wesentliche Energieeinsparungen, geringen Verschleiß sowie höhere Transportleistungen aus. Das Produktportfolio für Gießereien bietet außerdem Anlagen zur Sand-, Bindemittel- und Additivdosierung sowie zur Kernsandaufbereitung und -verteilung. Der Kernsandmischer STATORMIX erfüllt alle Anforderungen einer modernen Kernfertigung.  

Den wachsenden Ansprüchen der Märkte entsprechend wird in der eigenen Entwicklungsabteilung kontinuierlich an neuen Produkten und innovativen Anlagenkonzepten gearbeitet. So wurde das patentierte CLUSTREG®-Verfahren zum Regenerieren von anorganisch gebundenem Altsand entwickelt. 

Mit kompromissloser Orientierung an Qualität und Service stehen beide Unternehmen, die KLEIN Anlagenbau AG und die KLEIN Stoßwellentechnik GmbH, ihren Kunden als kompetente und zuverlässige Partner zur Seite. 
   
Auf der GIFA 2019 vom 25. - 29.0 Juni in Düsseldorf stellen beide Unternehmen erstmalig gemeinsam aus (Halle 16, Stand C11).
 
KLEIN Anlagenbau AG
Obere Hommeswiese 53 - 57
57258 Freudenberg

KLEIN Stoßwellentechnik GmbH
Obere Hommeswiese 53 - 57
57258 Freudenberg

Phone       +49 2734 501 301
Mail            info@klein-group.eu
Web           www.klein-ag.de / www.stosswellentechnik.de

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Mehr als vier Jahrzehnte Erfahrung im Anlagenbau machen die KLEIN Anlagenbau AG zu Ihrem kompetenten Partner auf dem Gebiet der pneumatischen Förderanlagen und Gießereiausrüstungen. Das Leistungsspektrum der KLEIN Anlagenbau AG umfasst die Beratung des Kunden bis hin zur Projektierung; sie umfasst Engineeringleistungen, Fertigung, Installation und Inbetriebnahme, Schulung des Kundenpersonals und After-Sales-Services. Mit den Vorgaben aus dem Qualitätsmanagementsystem DIN ISO 9001-2015 werden sowohl Einzelaggregate als auch schlüsselfertig Anlagen für unsere Kunden nach hohen Qualitätsstandards gefertigt. Der Einsatz modernster 3D-CAD-Technik und eines ERP-Systems runden das Profil ab. Anlagensteuerungen und Betriebsdatenerfassung werden von unseren erfahrenen Elektrotechnikern geplant und in Hard- und Software ausgeführt. Hierzu gehört die Anlagenvisualisierung ebenso wie die Anbindung an übergeordnete EDV-Werksnetze. Die KLEIN Anlagenbau AG bedient Kunden in der ganzen Welt. Der Exportanteil liegt bei 50 - 70 %.

Seit dem 01.10.2018 ist die KLEIN Stoßwellentechnik GmbH ein hundertprozentiges Toch-terunternehmen der KLEIN Anlagenbau AG. Durch die gebündelten Kompetenzen wird auch in Zukunft den stetig steigenden Marktanforderungen der Automotive-Gießereitechnik entsprochen.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Exportanteil

max. 50%

Anzahl der Beschäftigten

50-99

Gründungsjahr

1998